Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Workshop 2: Umgang mit Hass und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Netz

Für Akteur/-innen im rechtsextremen Milieu ist das Internet das wichtigste Medium, um ihre menschenfeindlichen Ideologien zu verbreiten. Insbesondere seit 2014 ist zudem eine starke Nutzung onlinebasierter Medien durch das rechtspopulistische Spektrum zu verzeichnen. Das Projekt debate // de:hate hat sich zum Ziel gesetzt, eine betont demokratische Debattenkultur im Internet zu fördern und richtet sich dabei an eine unterschiedliche Zielgruppe: Zivilgesellschaftlich Engagierte sowie Jugendliche und Heranwachsende in schwierigen Lebensphasen.

Im Workshop wird für das Phänomen Hate Speech sensibilisiert und Werkzeuge für den Umgang mit ihm erarbeitet. Dabei werden zwei Ebenen angesprochen: Durch Information und eigenständige Recherchen soll herausgearbeitet werden, was genau unter Hate Speech zu verstehen ist. Daran anschließend werden wir uns der Frage widmen, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt, um eine kritische und zugleich respektvolle Diskussions- und Debattenkultur im Internet zu fördern. Mittels einiger praktischer Übungen erproben wir, durch offene Debatten sowie gezielt respektvollen und konstruktiven Austausch zu einer reflektierten Meinungsbildung zu kommen.

Referent:
Viet Hoang, Amadeu Antonio Stiftung; Dominik Sindern, Social Media-Team Die WELT
Viet Hoang arbeitet für die Amadeu Antonio Stiftung, derzeit im Projekt debate//. Das Projekt soll die demokratische Debattenkultur in Internet fördern und stärken. Außerdem sensibilisiert es für toxische Phänomene wie Hate Speech im Netz. Hoang studierte Ethnologie und Sozialwissenschaften.



Dokumentation



Ein Glossar zu Begriffen der Netzkultur und digitaler Hassphänomene gibt es hier: Glossar Amadeu Antonio Stiftung

Hier geht es zur Projekt-Website des Projekts debate// der Amadeu Antonio Stiftung, in dem Workshopleiter Viet Hoang arbeitet: Amadeu Antonio Stiftung: debate//


Hier können Sie Viet Hoang und Mick Prinz von der Amadeu Antonio Stiftung im Podcast hören:


NÄHER DRAN - der Podcast zur Fachtagung NAH DRAN 2019. Im zweiten Teil sprechen Almut Huss und Merle Korte mit Viet Hoang und Mick Prinz von der Amadeu Antonio Stiftung über Hass im Netz und wie wir diesem entgegen treten können. Beide sind sich einig: "Es ist wichtig, das Internet als wichtigen Diskussions- und Diskursraum wahrzunehmen und Ausgrenzung und Intoleranz dort nicht zu akzeptieren. Offline- und Online-Welt müssen zusammen gedacht werden." Viet Hoang berichtet außerdem über seinen Workshop "Umgang mit Hass und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Netz" bei NAH DRAN 2019.